Mietrecht in Düsseldorf

In unserer Kanzlei ist Ihr Mandat gut aufgehoben

Ihr Rechtsanwalt für Mietrecht in Düsseldorf

Fachanwalt Harald W. Wolf

Rechtsanwalt Harald W. Wolf ist seit 1987 als Rechtsanwalt tätig.
Seit 2015 ist er Inhaber der Kanzlei Wolf in Düsseldorf

Tätigkeitsbereich: Fachanwalt für Mietrecht

Kontaktieren Sie Anwalt Wolf:

Telefon:  
0211 – 557 887 0
E-Mail:  Info@raewolf.de

Beim Mietrecht handelt es sich um ein Rechtsgebiet, das vielen Menschen aufgrund ihrer Wohnsituation geläufig ist. Denn sie sind Mieter einer Wohnung und nicht wenige von ihnen haben bereits den Rat eines Anwalts für Mietrecht gesucht. Auch, wenn die Miete einer Wohnung mehr Flexibilität einräumt als diese zu besitzen, ergeben sich tagtäglich Konflikte zwischen Vermieter und Mieter.

In einem solchen Fall raten wir Ihnen, einen Rechtsanwalt zurate zu ziehen. Als langjährig erfahrene Rechtsanwälte wissen wir genau, wie wir Sie bei Ihrem Anliegen optimal beraten. Vereinbaren Sie hierzu Ihren Wunschtermin für ein persönliches Gespräch in unserer Kanzlei in Düsseldorf.

Wir beraten Sie im Mietrecht zu folgenden Themen:

  • Kündigung/Räumungsklage
  • Eigenbedarfskündigung
  • Nebenkosten/Betriebskosten
  • Schönheitsreparaturen
  • Renovierungspflichten
  • Modernisierung
  • Untervermietung
Kündigung eines Mietvertrages

Kündigung von Mietverhältnissen – Eine beinahe alltägliche Angelegenheit

Die Gründe, warum ein Mieter seinen Mietvertrag kündigen möchte, können vielfältiger Natur sein. Wie bei jeder anderen Vertragsbeendigung, müssen hierbei einige Punkte beachtet werden; vor allem dann, wenn eine fristlose Kündigung oder eine Sonderkündigung ausgesprochen wird. Vermeiden Sie finanzielle Nachteile und besprechen Sie die Beendigung Ihres Mietvertrages mit einem Rechtsanwalt unserer Kanzlei in Düsseldorf. Darüber hinaus hat auch der Vermieter unter gewissen Voraussetzungen das Recht, das Mietverhältnis zu beenden.
Das Thema Eigenbedarf wird in diesem Zusammenhang oft verwendet. Allerdings muss in einer solchen Situation ein berechtigtes Interesse seitens des Vermieters bestehen. Ein solches Interesse begründet sich im Eigenbedarf zur privaten Nutzung der jeweiligen Wohnung. Worauf Sie als Vermieter achten müssen, erläutern wir Ihnen gerne in einem Beratungsgespräch.

Mietminderung bei Schimmel, Heizungsausfall, usw. – Was können Sie tun?

Weist Ihre Wohnung beispielsweise einen Schimmelbefall auf oder kommt es zu einem Heizungsausfall in der kalten Jahreszeit, können Sie als Mieter dagegen vorgehen. Derartige Vorkommnisse gelten laut § 536 BGB als Mietmängel. Denn dadurch wird das Wohnen in Ihren vier Wänden erheblich eingeschränkt. Als Konsequenz können Sie eine Minderung der Miete oder gar eine Befreiung von der Zahlungspflicht durchsetzen. Worauf Sie im Einzelfall achten müssen und wie das genaue Vorgehen in Ihrem individuellen Fall ist, erfahren Sie durch Harald Wolf, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Mietrecht, in unserer Kanzlei.

Streichen nach dem Auszug?

Die Annahme, man müsse die Wohnung nach einem Auszug streichen, kann nicht generalisiert werden. Damit dies gilt, muss zum einen im abgeschlossenen Mietvertrag die Klausel bezüglich Schönheitsreparaturen wirksam und rechtmäßig fixiert sein; zum anderen muss die Wohnung einen zwingenden Renovierungsbedarf aufweisen. Da sich die beiden betroffenen Parteien oft uneins sind, sollte ein Fachanwalt für Mietrecht hinzugezogen werden. Kontaktieren Sie uns frühzeitig, um eine zügige Lösung für Ihr Problem zu finden.

.